Der 1. FC Egenhausen freut sich, dass Sie Interesse an unserem Verein zeigen!

Auf unserer Homepage finden Sie alle Informationen über den Verein, anstehende Termine sowie News rund um Fußball, Freunde und das Vereinsleben. Wir laden Sie herzlich ein, auch live dabei zu sein, wenn der nächste Anpfiff ertönt.

Herzlich Wilkommen auf der Internetseite des 1.FC Egenhausen

Völkerball-Turnier


Herzliche Einladung zu dem 1.Völkerball-Turnier in der Geschichte des 1.FC Egenhausen. Am Samstag 25.08.18 soll das beliebte Ballspiel auf dem Sportplatz in Egenhausen starten. Turnierbeginn ist um 9.30 Uhr.


Die Mannschaften bestehen aus 6 Spielern, die im Alter von 16-99 Jahre alt sein dürfen. Pro Team wird eine Startgebühr in Höhe von 12 EUR fällig, die am Turniertag bezahlt werden. Die Erstplatzierten können sich über tolle Preise freuen. Selbstverständlich werden alle Teilnehmer und Gäste bestens verköstigt: Rote/Steak im Weckle, sowie vitale Salatteller.


Anmeldeschluss ist am 15.08.Die Anmeldung und evtl. Fragen sind zu richten an Cora Großmann 0151-46562203 oder Rita Reichert 0162-9579 443

https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.egenhausen-emotionen-glaube-und-liebe.330da964-03fa-4c47-9156-4974a226d54d.html

Am 14. Juli findest das erte Egenhäuser Dorfleben statt. Beginn ist um 11 Uhr auf dem Sportplatz Egenhausen.


https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.egenhausen-besucher-muessen-geschick-beweisen.4df05296-4576-49fa-8707-95a3200b9457.html

Grenzen erleben

Du willst sportlich ein nächstes Level erreichen? Du hast schon einiges versucht, jedoch immer wieder festgestellt, dass es dich ungeheuer viel Zeit und Kraft kostet, die erhoffte Steigerung aber dennoch ausbleibt? Setze neue Impulse: Jetzt!


Wann: 15.09.2018 - 15:00 Uhr


Wo: Stadion Nagold


Für wen:


Der Workshop "Grenzen erleben"  ist ideal für alle Ausdauersportler und solche die es werden wollen. Basierend auf deinem aktuellem Fitnesslevel  kennst du nach dem Workshop deine individuelle Leistungsgrenze und kannst daraus Rückschlüsse auf dein bisheriges Training und Tipps  zur Gestaltung neuer Einheiten bekommen.


Kosten:  39€ p.P.


Zeit für deinen Erfolg

Das Erkennen der eigenen Stärken und Fähigkeiten, sowie das Identifizieren der eigenen Wünsche und Ziele sowie die Wahl des individuell Weges sind unabdingbar für das Erreichen neuer (sportlicher) Ziele. 


Wann: 15.09.2018 - 19:00 Uhr


Wo: Vereinsheim FC Egenhausen


Um was geht es:


Im  Vortrag "Zeit für deinen Erfolg" geht es um grundlegende Zusammenhänge verschiedener Einflussfaktoren auf deinen individuellen, (sportlichen) Erfolg.


Du erfährst, wie Du mit minimalem Aufwand maximale Ergebnisse erzielen und so für dich neue Leistungsreserven erschließen kannst.


Kosten: 5€ p.P.



Hier gehts zur Anmeldung

Body-Workout


NEUER KURS!!


Jetzt anmelden

Die Neue Rückenschule“ - Aktiv erleben

 

NEUER KURS!!!


Jetzt anmelden


Aktuelle News

Sieger des diesjährigen Fleckenturniers ist die Chausee!!


https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.egenhausen-fuer-titelverteidiger-bleibt-nur-der-letzte-platz.3972752a-c2e1-4b22-9dad-0fe2ff2b4355.html

Spielplan des diesjährigen Fleckenturniers

https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.egenhausen-wettstreit-der-teams-aus-sechs-dorfgebieten.a07165a7-d7ff-44d3-873e-def8395c285c.html

Die neue Yellow jetzt in deinem Briefkasten

Pressemitteilung | 16.04.2018

Ernährung für Sportler


Einen spannenden Vortrag zum Thema „Gesunde Ernährung für Sportler“ führte über 30 interessierte Sportler aus den unterschiedlichen Angeboten des 1. FC Egenhausen im Sportheim zusammen. Egal ob Mitglieder der Laufgruppe oder der Fitnesskurse – sie einte das Interesse an dem Vortrag von der angehenden Ernährungsberaterin Katharina Brenner, die sich zudem ehrenamtlich als Bereichsleiterin für Fitness- und Gesundheitskurse beim FCE einbringt. "Um bessere Trainingserfolge zu erzielen ist es unumgänglich, sich mit der optimalen Ernährung zu befassen," so Katharina Brenner, die ihre Zuhörer mit vielen wissenswerten Hintergründen „fütterte“ und dabei ganz praktisch auf moderne Ernährungsformen einging und diese unter die Lupe nahm. Von vermeintlich einfachen Zusammenhängen bis zu überraschenden Effekten war für die Zuhörer eine Menge Neues dabei. Brenner ging dabei auf Kohlenhydrate, Fette, Eiweiße, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente ein. „Egal ob man abnehmen will, bessere Leistungen im Sport erzielen oder sich einfach nur fit und gesund fühlen will, die richtige Makro- und Mikronährstoffzufuhr ist dafür sehr entscheidend.“ Als konkrete Anregung gab es ein eiweiß- und vitaminreiches Abendessen im Angebot, bei dem auch in Häppchen unterschiedliche Rezepte probiert werden konnten. Die Rezeptvorschläge nahmen die Teilnehmer dankbar mit – stellt sich doch die Umstellung zunächst als echte Herausforderung dar. „Fallt nicht auf der anderen Seite vom Pferd wieder runter“, wusste Brenner ihre Zuhörerschaft zur vernünftigen und maßvollen Umsetzung anzuhalten.

Pressemitteilung | 12.03.2018

Rückblick auf die Jahreshauptversammlung


Die fast 70 anwesenden Mitglieder des FCE erlebten am Freitag, 09.03. eine kurzweilige und informative Jahreshauptversammlung, in der von vielen positiven Entwicklungen berichtet werden konnte. Der Gewinn des Vereinsehrenamtspreises vom WFV war sicherlich einer der nennenswerten Höhepunkte - eine Auszeichnung für herausragendes ehrenamtliches Engagement. Im letzten Jahr sorgten fast 150 unterschiedlichen Personen im Sportheim für einen Rekordumsatz. Neben den vielen laufenden Bewirtungen (Heimspiele, Fußballübertragung etc.) wurden im Sportheim und außerhalb einige gastronomische und gesellschaftliche Highlights veranstaltet (Jahresfeier, Fleckenturnier und Strandbar waren dabei die größten Events). Schriftführer Benjamin Theurer ließ das Jahr und seine vielen Highlights noch einmal vor dem inneren Auge vorbeiziehen. Der Dank an die Ehrenamtlichen wurde an dem Abend von mehreren Funktionsträgern ausgedrückt. Er mündete in einer Einladung an alle ehrenamtlichen Helfer des FCE zu einem Helferfest am Freitag, 29.06. auf dem Sportgelände.


Vorsitzender Benjamin Finis konnte auch davon berichten, dass der FCE die Zahl von 500 Mitgliedern in der Zwischenzeit geknackt hat. Fast die Hälfte der Mitglieder ist dabei unter 18 Jahren alt, was eine gute Prognose für den Verein stellen lässt.


Auch dank des Engagements vieler Firmen und Sponsoren waren zahlreiche Investitionen möglich: Die Erneuerung des Ricotenbelags, die finanzielle Beteiligung an der Herstellung der Sportheim-Zufahrt, eine Rasen-Sanierung, diverse bauliche Fertigstellungsmaßnahmen rund um das Sportheim und Nebengebäude sowie viele kleinere Investitionen. Nicole Stickel lieferte in der Funktion als Vorstand Finanzen ein letztes Mal den Überblick über das gewaltige Finanzpaket - sie übergibt nach vier spannenden Jahren den Staffelstab an Matthias Rath. Mit einem Blumenstrauß wurde sie ebenso verabschiedet wie der ausscheidende Internetreferent Marius Hammer und Ausschussmitglied Marc Gall.


Alle aktiven Fußballer und Jugendspieler sowie die Teilnehmer des Mädchen- und Bubenturnens wurden im vergangenen Jahr mit neuen Trainingsanzügen und Trainingskleidung ausgestattet. Die Firmen Schuhe & Sport Wenz, Spedition Kirn, Metzgerei Seeger und Metzgerei Ehret, die Volksbank Nordschwarzwald und die Raiffeisenbank Neubulach sowie die Firma Rath Bau sorgen dafür, dass sich der Eigenbeitrag in überschauberer Größe einpendelte.


Im Bereich Jugendfußball berichtete Jugendleiter Raphael Roth von dem erfolgten Zusammenschluss mit der Spvgg Wart/Ebershardt zu einer Spielgemeinschaft und den bisher gemachten guten Erfahrungen. Mit 150 Jugendspielern ist die neue SGM in allen Altersklassen mit mindestens einem Team vertreten. Die aktiven Fußballer streben nach dem Abstieg im vergangenen Sommer in diesem Jahr eine Platzierung ganz vorne in der Tabelle an - und liegen trotz einer mäßigen Wintervorbereitung auf einem hervorragenden dritten Platz mit nur vier Punkten Rückstand (bei einem Spiel weniger).


Gerade im Bereich der Fitness- und Gesundheitskurse und auch im Bereich der Laufgruppe war im vergangenen Jahr eine hohe Dynamik zu verzeichnen - im Rahmen der Hauptversammlung wurde deutlich, mit welch hohem Engagement die beteiligten Trainer auch hier zu Werke gehen. Das wachsende Kursangebot bietet Mitgliedern und Außenstehenden viele Chancen zu gesunder Bewegung.


Vorsitzender Benjamin Finis verwies in seinem Bericht auf die vielen Chancen der tollen Vereinsinfrastruktur und des florierenden Vereins - letztlich entsteht daraus aber auch eine große Verantwortung, die von möglichst vielen mitgetragen werden muss. Ein jeder entscheidet darüber mit, in welche Richtung sich der Verein entwickelt: Ist das eine Gemeinschaftsidee, bei der das Mitgestalten und Engagement eine mit Spaß verbundene Selbstverständlichkeit ist - oder wird es das Abstrampeln von einigen wenigen, die das größer werdende Paket nicht mehr stemmen können.


Um möglichst viele Köpfe an der Entwicklung im Verein zu beteiligen wurde u.a. eine leicht veränderte Organisationsstruktur vorgestellt, in der dann jede einzelne Funktion im Verein mit einem vollständigen Stellen- und Aufgabenprofil hinterlegt ist, so dass die unterschiedlichen Aufgaben klar umrissen sind.


Die Wahlen brachte dann folgende Personen für die nächsten zwei Jahre in Amt und Würden: Vorsitzender & Pressewart Benjamin Finis, Vorstand Wirtschaftsbetrieb Achim Gauß, Vorstand Mitgliederwesen Ute Stickel, Vorstand Finanzen Matthias Rath

unterstützt von: Claudia Henßler (Barkasse), Irene Kalmbach (Buchhaltung), Gaby Schlumberger (Jugendkasse), Spielleiter Fußball Torsten Hammer & Marc Hammer, Jugendleiter Fußball Raphael Roth & Aline Renpening, Schriftführer Benjamin Theurer, Veranstaltungsleiter Florian Theurer, Kassenprüfer Gerlinde Dingler & Georg Kalmbach, Spartenleiter Mädchenturnen Sabine Brenner, Spartenleiterin Bubenturnen Magda Brauckmann, Spartenleiterin Fitness- und Gesundheitskurse Katharina Brenner, Spartenleiterin Laufgruppe Evelyn Piche.

Geehrt wurden an dem Abend einige Mitglieder für herausragend lange Zugehörigkeit zum Verein. Das Highlight war die Würdigung von Walter Hauser, der dem Verein seit 70 Jahren die Treue hält. Aufgrund einer neu gefassten Ehrungsordnung wurden an dem Abend alle Mitglieder zu Ehrenmitgliedern ernannt, die dem Verein seit mindestens 50 Jahren angehören. Es kam daher zur Ernennung folgender Ehrenmitglieder (in Klammern Anzahl der Jahre der Vereinszugehörigkeit): Walter Hauser (70), Alfred Kuchler (66), Kurt Hauser (65), Rudolf Schöble (62), Heinz Stoll (60), Fritz Braun (58), Hans Kirn (58), Fritz Rath (56), Oswin Kast (56), Arthur Brukner (55), Gerhard Bühler (50), Fritz Gall (50)


Sonstige Ehrungen: Manfred Steeb (40), Frank Kalmbach (30), Oliver Braun (30), Sabine Brenner (30), Ralph Gauss (20), Frank Gauss (20), Marco Schwald (20), Herbert Wolf (20), Marius Hammer (10), Rita Reichert (10), Sebastian Renz (10)

Perspektivisch befasst sich die Vorstandschaft mit der Neugründung eines Fördervereins, um die unterschiedlichen Aktivitäten des FCE etwas besser abbilden zu können. Datenschutz, Anforderungen an eine etwas bessere digitale Aufstellung, ein Schutzkonzept zum Kindeswohl sowie eine Mitglieder-/Mitbürgerbefragung sind weitere Themen im mittelfristigen Zeithorizont. Dank der Hochdorfer Kronenbrauerei wird der FCE zudem zeitnah ein Kopfballpendel auf dem Sportplatz aufstellen können. Auch eine Werbeanlage im Zufahrtsbereich wird in den nächsten Wochen aufgebaut.

Pressemitteilung | 06.08.2017

Verstärkungen für die 1. Mannschaft

Im Rahmen der Testspiele bekommen die Zuschauer bereits einen ersten Eindruck unserer Neuzugänge. An der Stelle wollen wir diese kurz vorstellen: Gero Bodamer wechselt von der Spvgg Wart/Ebershardt nach Egenhausen und verstärkt nicht nur die Mannschaft als echter Allrounder in der Innenverteidigung, sondern geht auch seinem Bruder Arne (Spielertrainer) als Co-Trainer zur Hand. Peter Bauer ist Jahrgang 1997, kommt aus Spielberg und studiert in Stuttgart. Derzeit ist er rechts hinten eingeplant, kann sich aber aufgrund einer exzellenten taktischen Ausbildung in den Nagolder Jugendmannschaften auch an anderer Stelle gewinnbringend einsetzen. Seine Herzdame Katharina Brenner ist sicher nicht unglücklich, dass ihr Freund nun das gelbe Jersey trägt. Felix Schübel, Jahrgang 1998 ist ein Eigengewächs und startet nach vielen Jahren als Jugendspieler in seine erste Saison bei den Aktiven. Er befindet sich noch in der Ausbildung. Mark Pawlik stößt aus Spielberg zu uns, ist verheiratet und hat drei Kinder. Als Außendienstler verbringt er viel Zeit im Auto, ist absolut durchtrainiert, ein vorbildlicher Athlet und wird in der Defensive unterstützen. Ruben Piche ist durch verwandtschaftliche Beziehungen zumindest ein halber Egenhäuser, auch wenn er aus Spielberg kommt. Von Beruf kaufmännischer Angestellter und sicherlich der breiteste Spieler unseres Kaders, der im defensiven Mittelfeld ein unüberwindbares Hindernis darstellen soll.


Wünschen wir den Zugängen viel Gelingen und eine gute und schnelle Integration in unseren Verein.

 

Pressemitteilung | 04.06.2017

1. FC Egenhausen komplettiert das Trainerteam der Aktiven

Jede Position ist auf ihre Art anders und herausfordernd - die des Torhüters ist allerdings sehr exponiert: Ein Fehler vom Keeper und meist liegt der Ball im Netz. Um unsere Torhüter spezifischer zu schulen und ihnen ein gutes Training an die Hand zu geben wird ab der nächsten Runde Freddy Wurster das Trainerteam unterstützen. Freddy hat selbst viele Jahre höherklassig seine Leistung als Torhüter abrufen müssen und beendet in diesem Sommer seine aktive Karriere. Seine Erfahrungen und sein Wissen wird er ab der Sommervorbereitung dann an unsere Keeper weitergeben.

Bild v.l.: Co-Trainer Gero Bodamer, Spielertrainer Arne Bodamer, Torwart-Trainer Freddy Wurster

Pressemitteilung | 23.05.2017

Zusammenschluss der Fußball-Jugendarbeiten vom 1. FC Egenhausen und der Spvgg Wart/Ebershardt zu einer Jugend-Spielgemeinschaft


Egenhausen/Wart. „Immerhin zehn Jahre haben wir als Spvgg Wart/Ebershardt gemeinsam mit der Spvgg Berneck/Zwerenberg eine Jugend-Spielgemeinschaft geführt, die viele sportliche Erfolge erzielen konnte“, resümiert Vorsitzender Kurt Rothfuß, immer noch etwas ungläubig ob des Umstands, dass die Partner aus Berneck sich im Frühjahr ziemlich unverhofft entschieden haben, sich einer anderen SGM anzuschließen. „Ein gemeinsamer Anschluss an die große Spielgemeinschaft rund um Simmersfeld, Überberg, Ettmansweiler und Spielberg kam für uns aber nicht infrage“, meint Rothfuß. „Da gab es in den verantwortlichen Gremien und auch in vielen Gesprächen mit den Eltern eine klare Meinung.“ Lieber wolle man sich einen anderen Partnerverein suchen, mit dem man gemeinsam einen Weg und eine Philosophie findet. „Es sprechen doch einige Gründe für eine Spielgemeinschaft mit wenigen oder sogar nur einem Partner, da die Abstimmung und auch die Verantwortlichkeiten einfacher zuzuordnen sind.“


Mit dem 1. FC Egenhausen ist der passende Partner mittlerweile gefunden. Während in Egenhausen fast 100 Kinder dem Ball nachjagen und der Verein die Jugendmannschaften bisher nahezu ohne Verstärkung anderer Vereine gut besetzen konnte, bringt die Spvgg Wart/Ebershardt mit etwa 50 Jugendspielern das etwas geringere Gewicht auf die Waage. Eine Partnerschaft auf Augenhöhe wird es dennoch werden, da sind sich die Vereinsfunktionäre einig. „Der FCE ist im Moment nicht unter Zugzwang eine Partnerschaft einzugehen – wir waren uns im Ausschuss aber einig, dass diese strategische Weichenstellung für alle Seiten Sinn ergibt und mittelfristig, wie auch schon kurzfristig eine Bedeutung erlangen wird“, so FCE-Vorsitzender Benjamin Finis. „Ein ähnliches Verständnis von Jugendarbeit, von Vereinsarbeit und ein sehr ähnlicher Wertekodex waren in allen Gesprächen zu spüren, die wir geführt haben.“


Die Jugendleiter Florian Theurer und Raphael Roth aus Egenhausen sowie Michael Großmann und Melanie Anders aus Wart konnten das jeweils existierende Trainerteam im Jugendbereich für die etwas andere Aufgabenstellung gewinnen. „Gemeinsam wollen wir der Idee eine echte Chance geben, auch wenn es Veränderung für alle Seiten bedeutet“, sind sich die Jugendleiter einig. Über die Details der Trainings- und Spielorte, der Besetzung der vakanten Trainerpositionen oder der Farbe der gemeinsamen Trainingsanzüge wird noch gesprochen – einig ist man sich schon heute bei der Namensfindung der neuen Spielgemeinschaft: Ab der Saison 2017/18 soll die SGM Egenhausen/Wart für beide Vereine zu einem Erfolgsfaktor werden. Zunächst wird es aber gemeinsame Trainingseinheiten geben, um die künftigen Mitspieler füreinander zu begeistern. „Eine Fusion ist kein Selbstläufer und wird volle Aufmerksamkeit auf allen Seiten verlangen“, sind sich die Jugendleiter einig. Auch deswegen sind neben den schon erfolgten Elternabenden in beiden Orten viele weitere Gespräche mit den Betroffenen geplant.


Voraussichtlich wird die SGM mit jedem Jahrgang mindestens eine Mannschaft stellen können, so dass die Türen nicht nur für neue und interessierte Spieler, sondern auch für neue Trainer weit offen stehen. Die Trainer werden gemäß ihrer Qualifikation eine kleine Aufwandsentschädigung erhalten, um eine Art der Anerkennung auszudrücken. Diesen Beschluss hatte die Hauptversammlung in Egenhausen zu Beginn des Jahres 2017 gefasst – der neue Partner aus Wart möchte sich dieser Vorgehensweise anschließen. Wer Interesse an der Mitwirkung als Spieler oder Trainer hat, der möge sich gerne an Florian Theurer (0170-233 6665) oder Michael Großmann 0151-4617 5783) wenden.


24.03.19 15.00 Uhr

FCE - TSV Haiterbach II

31.03.19 15.00 Uhr 

VfR Beihingen - FCE

07.04.19 15.00 Uhr

FCE - SV Schönbronn

14.04.19 15.00 Uhr 

FCE - SV Überberg